O daß du doch nur wüßtest

                                      10.

O daß du doch nur wüßtest jene Sagen
  Von Göttern, die entstiegen ihrem Reiche,
  Um unterm Schatten der arkadischen Eiche
  An Kronen-Statt den Schäferhut zu tragen;

Du würdest nicht den Blick so niederschlagen,
  Daß einer jetzt auch -- nicht vom Himmelreiche --
  Zu deiner Thür' auf Liebespfaden schleiche,
  Nicht würdest du halb trotzen so, halb zagen.

Geberdest du dich doch, alsob ein Sperber
   Mit blut'gen Krallen ich hernieder stieße,
   Dich zu zerfleischen, scheueste der Tauben,

Alsob ein nächt'ger Blitz ich, ein Verderber,
  Aus Wolken zuck', und meinen Strahl nur schieße,
  Um anzuzünden hier dein Dach von Schauben.
../../_images/amaryllis-s288-10-o-dass-du-doch-nur-wuesstest.webp