Bald, wenn dein Blick mir

                                      14.

Bald, wenn dein Blick mir Muth in's Herz gegossen,
 Ergießt sich meine Zung' in lust'gen Wogen;
 Bald, wenn: dein Wort mir drauf den Muth entzogen,
 Schließt sich das Herz, die Rede fließt verdrossen.

Bald spornt dein Zorn mich, daß gleich störigen Rossen
 Der Witz sich bäumt in festem Sprung und Bogen;
 Bald, wenn du wieder scheinen willst gewogen,
 Schweig' ich verstockt, dir und mir selbst zum Possen.

Wohl klagst du: o der Art, nicht zu entschuld'gen!
 Wer fort und fort so schön gleich unbeständ'gem
 April sich ziert, was ist mit dem zu machen?

Doch klag' auch ich: dich selbst mußt du beschuld'gen,
 Wenn ich  April bin, da du zu beständ'gem
 Mai mich, wenn du mich liebtest, könntest machen.
../../_images/amaryllis-s290-14-bald-wenn-dein-blick-mir.webp