O du mein

                                        62.

O du mein garzu fleiß'ges Spinnermädchen,
  Im schönen selbst gesponnenen Gewändchen,
  Die rührig mit dem Füßchen und dem Händchen
  Du sitzest Tag und Nacht am Spinnerädchen.

Wieviel gesponnen hast du feine Fädchen,
  Und ausgesponnen sie zu festen Bändchen;
  O wieviel hast du angesponnen Ständchen
  Am Thürchen oft und oft am Fensterlädchen.

O wieviel haben Vetterchen und Bäschen
  Verworrene Gespinnste dir in's Häuschen
  Getragen, mit umsponnen dich beim Tänzchen.

Dann hat sich oft aus Hälmchen und aus Gräschen
  Entsponnen zwischen uns ein Hadersträußchen,
  Doch oftmals auch gewebt ein Liebeskränzchen.
../../_images/amaryllis-s314-62-o-du-mein.webp