Gestern hab‘ ich

                                      38.

Gestern hab' ich vom Nachtbesuch beim Liebchen,
 (Welch ein nagendes Liebesangedenken!)
 Ach, ein Flöhchen mit heimgetragen, das nun,
 Den jungfräulichen Aufenthalt vermissend,
 Hüpfend, wühlend, mich quält den ganzen Tag lang,
 Gegen Abend, auf meinem Sopha liegend,
 Da die Stunde gekommen, wo ich dachte
 Hinzugehen und das Flöhchen heimzutragen;
 Wie ich höre, daß draußen Regen prasselt,
 Und ich sage: nun kann ich heut nicht hingehn!
 Tobt das Thierchen an mir ganz ungeheuer.
../../_images/amaryllis-s332-zugaben-38-gestern-hab-ich.webp