Der Gipfel von dem Helikon

                                         1.

Der Gipfel von dem Helikon ist hoch
  Erhaben über dem Gebiet der Grüfte;
  Doch, wie sein Haupt frei trinket Himmelslüfte,
  Mit Füßen steht er auf der Erde doch.

Ich wollte mich entziehn der Erde Joch,
  Wich bergend in die höchste seiner Klüfte;
  Doch als die Erde schütterte, da prüfte
  Ich auch den Stoß dort, wo ich mich verkroch.

Drum will ich länger nicht gleich einem Diebe
  Verborgen hier (schon that ich's allzulang)
  Umnebeln mich mit geisterhafter Liebe.

Ich will hinunter in des Lebens Drang,
  Eingreifen in das irdische Getriebe,
  Wo nicht durch Thaten, doch durch irdischen Gesang.
../../_images/geharnischte-sonette-s003-1-der-gipfel-von-dem-helikon.jpg