Seht her, ihr ew’ger Knechtschaft

                                        28.

Seht her, ihr ew'ger Knechtschaft Unterlieger,
  Zu Moskows ungeheuren Flammenscheiten,
  Und lernt, ihr Deutschen, wie ihr müsset streiten,
  Wenn ihr wollt werden auch des Siegers Sieger.

Ihr, die ihr, Menschen bleibend auch als Krieger,
  Die Kriege noch wollt führen wie vorzeiten,
  Und nicht bedenkt, daß da die Menschlichkeiten
 N icht sind am Platze, wo der Feind ist Tiger.

Geschrieben stand's, daß die Barbarenheere,
  Die euch mit ungestraftem Fuß zertraten,
  Nur fallen sollten vom Barbarenspeere.

Ihr aber, laßt vom Beispiel euch berathen,
  Euch, wenn nicht mehr will fruchten and're Wehre,
  Zu wehren durch großart'ge Greuelthaten.
../../_images/geharnischte-sonette-s020-28-seht-her-ihr-ewger-knechtschaft.png