Der grüne Zweig

      Deutscher General.
Ihr deutschen Grenadier',
  Weil ihr nunmehr seid in Frankreich,
  So schmückt das Haupt euch allzugleich
  Mit grüner Zweige Zier;
  Brecht sie euch ab allhier.
      Deutscher Grenadier.
Ihr Brüder, eilt euch doch,
  Brech' jeder sich den grünen Zweig,
  Und schmückt euch rechten Siegern gleich;
  Ruft alle: Deutschland hoch!
  Und hoch der grüne Zweig!
      Der Franzos.
Mein deutscher Herr Gen'ral!
  Es tragen eure Leut' zum Putz
  Viel grüne Zweig aus ihrem Muts;
  Mein deutscher Herr Gen'ral,
  Geschieht uns das zum Trutz?
      Deutscher General.
Mein bester Herr Franzos!
  Nein gar nicht euch zum Trutz geschichts;
  Die grünen Zweig' bedeuten nichts,
  Es sind Feldzeichen blos,
  Nicht Siegeszeichen groß.
      Deutscher Grenadier.
Hört ihr des Feldherrn Wort?
  Ihr lieben deutschen Grenadier',
  Werft ab von euch die eitle Zier;
  Die Zweige sind verdorrt
  Durch dieses einz'ge Wort.
      Der Franzos.
Ihr Deutschen, euer Glück
  Ist dieses, daß ihr selber thut
  Die grünen Zweig' von eurem Hut.
  Wir rissen sonst in Stück'
  Die Zweig' euch sammt dem Hut.
      Deutscher Grenadier.
Franzosen, euer Glück
  Ist dies, daß man's uns nicht erlaubt;
  Eh' ihr die Zweig' uns riss't vom Haupt,
  Rissen wir euch in Stück,
  Wenn es uns wär' erlaubt.
      Deutscher General.
Damit nicht einen Strauß
  Es mit dem grünen Zweig noch setzt;
  Soldaten, macht euch fertig ietzt,
  Wir zieh'n nunmehr nach Haus,
  Weil doch der Krieg ist aus.
    Tambur.
Weil wir nun ziehen heim,
  So rühr' ich meine Trommel gleich;
  Ihr Brüder, von dem grünen Zweig
  Singt heimwärts einen Reim;
  Ich schlag' den Takt zugleich.
      Die Soldaten.
Als Sieger in Frankreich
  Sind wir gezogen, hocherfreut,
  Wir freuten uns auf reiche Beut';
  Was ist die Beut' nun gleich?
  Nicht mal ein grüner Zweig.
Als Sieger in Frankreich
  Sind wir gezogen stolz und kühn,
  Umlaubt vom Zweig der Hoffnung grün;
  Wo ist der Stolz nun gleich?
  Wo ist der grüne Zweig?
Als Sieger aus Frankreich
  Zieh'n wir nach Haus, doch bringen wir
  Kein' grünen Zweig, o Deutschland, dir;
  O liebes deutsches Reich,
  Kommst auf kein' grünen Zweig.
../../_images/zeitgedichte-s050-der-gruene-zweig.jpg ../../_images/zeitgedichte-s051-der-gruene-zweig.jpg ../../_images/zeitgedichte-s052-der-gruene-zweig.jpg