Der Kapuziner Haspinger.

Der Kapuziner Haspinger.
  Mit seinem rothen Bart,
  Der einst in dem Tyrolerkrieg
  Beim Land zu hohen Ehren stieg,
  Sein Name sei bewahrt.
Der Kapuziner Haspinger
  Mit seinem rothen Bart;
  Er hieß sich selbst den Rothbart gern,
  Der Rothbart war ein rother Stern,
  Der'm Feinde furchtbar ward.
Der Kapuziner Haspinger
  Mit seinem rothen Bart;
  Beim Angriff ging er uns voran,
  Daß wir auf seinen Bart nur sah'n,
  Wie nach Blutfahnen Art.
Der Kapuziner Haspinger
  Mit seinem weißen Stab,
  Ging einstmals wieder uns voran,
  Und zeigt uns auf den Feind die Bahn,
  Der auf uns Salben gab.
Der Kapuziner Haspinger
  Scheut keine Kugelsaat;
  Da springt ein Baier auf ihn her,
  Der ihn von vorn mit dem Gewehr
  Lust zu durchstossen hat.
Der Kapuziner Haspinger,
  Der Pater ist in Noth!
  Springt ein Tyroler Schütz' heran,
  Legt auf des Paters Schultern an,
  Und schießt den Baier todt.
Der Kapuziner Haspinger,
  Das rettet ihn vom Tod.
  Der Schuß hat ihm den Bart versengt;
  Der Bart, der sonst war roth gesprengt,
  Ist jetzt zündfeuerroth.
../../_images/zeitgedichte-s094-der-kapuziner-haspinger.jpg