Blücher. (5)

                     5.

Da kamen, von dem Namen
  "Des deutschen Feldmarschalls
  Gelockt, die britt'schen Damen
  Herbei nun ebenfalls.
Begehrten von den Haaren
  Des alten Feldmarschalls,
  Als Schmuck sie zu bewahren
  Am Busen, um den Hals.
Da zog er ohne Stocken
  Den Hut vom Haupte fein,
  Und zeigte, daß die Locken
  Ihm ausgegangen sei'n.
Verzeihung, schöne Damen,
  Daß ich mit solchem Flor.
  Nicht dienen kann, es kamen
  Euch andre schon zuvor;
Die mir die Locken nahmen,
  Und stritten drum zumal;
  Die Jahre, schöne Damen,
  Sind's, die mich machten kahl.
Die kriegerischen Jahre,
  Sie nahmen alles schier,
  Und diesen Rest nur spare
  Ich noch für Deutschland hier:
Daß, wenn mir altem Tropfe
  Wird dort mein Lorbeerkranz,
  Er auf dem kahlen Kopfe
  Sei ohne Halt nicht ganz.
../../_images/zeitgedichte-s177-bluecher-5.png