Die verunglückten Brücken.

   Doch mit meinen Brücken
   Will's auch gar nicht glücken,
   Gar in keinem Land.
Als ich kam zur Berezine,
Wo ich keine Brücke fand,
Harrt' ich mit des Todes Miene,
Bis sie, schlecht g'nug, endlich stand.
Ja, ich ließ es mir gelieben,
Meinen Wagen selbst zu schieben
Drüber hin mit eigner Hand.
   Doch mit meinen Brücken
   Will's auch gar nicht glücken,
   Gar in keinem Land.
Als ich kam zur Lindenauer,
Die seit langer Zeit schon stand,
War ich drüber mit genauer
Noth, als ich es räthlich fand,
Sie zu sprengen ohne Zaudern,
Doch verbot ich's auszuplaudern,
Daß ich den Befehl gesandt.
   Doch mit meinen Brücken
   Will's auch gar nicht glücken,
   Gar in keinem Land.
Und ich dachte doch im Ernste,
Wenn ich Russland überwand,
Mir zu bauen eine fernste
Brück' ins freie Engeland,
Und von dannen nach Golkonde,
Und von dannen nach dem Monde;
Das verbleibt nun vor der Hand.
   Denn mit meinen Brücken
   Will's auch gar nicht glücken,
   Gar in keinem Land.
../../_images/spott-und-ehrenlieder-s212-die-verunglueckten-bruecken.jpg